Neigungskurse Start.Schulleben.
12.04.22
Von: Klasse 6b und A. Hofmann

Krieg in der Ukraine – „Wir wollen helfen!“

Warum gibt es Krieg in der Ukraine, gibt es jetzt auch in Deutschland Krieg und … was können wir tun? Diese Fragen stellten wir (Klasse 6b) uns vor fünf Wochen das erste Mal und seitdem immer wieder.


Damit unsere Angst und unsere Traurigkeit nicht zu groß werden, wenn wir die Bilder aus der Ukraine im Fernsehen und im Internet sehen, haben wir uns im Unterricht mit dem Thema beschäftigt. Wir wollten wissen, warum gibt es Krieg, was ist die NATO und auf welcher Seite steht eigentlich Deutschland. Gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Hofmann haben wir diese Fragen beantwortet.

Und wir wollten Zeichen setzen. Verschiedene Friedenssymbole haben wir besprochen. Das alte Kinderlied „Kleine weiße Friedenstaube“ hörten wir, als wir Origamitauben bastelten und in der Stadt als Zeichen des Friedens verteilten. Ein weißes Laken mit einer Friedenstaube und unseren Handabdrücken hängt seitdem in unserem Klassenraum und viele Zeichnungen in unseren Fenstern.

Und … wir hatten einen Wunsch: Wir wollen helfen! So trennten wir uns von Kuscheltieren, Holzspielen, Plastikautos, Buntstiften oder gaben unser Taschengeld für Zeichenblöcke aus. Diese spendeten wir der evangelischen Kirche Heven, die zur Spende für die ankommenden Flüchtlinge aus der Ukraine aufgerufen hatte.

Auch weiterhin sprechen wir jede Woche über das Thema, damit es nicht vergessen wird.

Sollten Kinder aus der Ukraine auch in unserer Schule ankommen, sagen wir „Herzlich Willkommen!“


© Copyright 2022   OSR. www.otto-schott-realschule.de