Start.Schulleben.
13.06.20
Von: A. Weitkamp

Verabschiedung unseres 10. Jahrgangs


Alles war dieses Jahr anders. Es gab keinen Tuluxtag, keinen festlichen Einzug unter der Musik "We are the champions" und keine Eltern, die unter Tränen ihr Kind im Saalbau im festlichen Gewand auf der Bühne bewundern  konnten und keine Vorführungen der einzelnen Klassen. Trotzdem war es schön, meinten die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen der 10. Klassen. Eigentlich waren alle froh, dass der Jahrgang überhaupt gemeinsam verabschiedet werden konnte. Die Klassen waren heute, an ihrem Abschiedstag, nach drei Monaten das erste Mal wieder zusammen. Die Zeugnisse wurden in unserer Dreifachturnhalle für jede Klasse getrennt übergeben. Natürlich wurde vom Schulleiter, Herrn Dr. Stephan, von der Klassenpflegschaftsvorsitzenden, Frau Seibicke, von den Klassenlehrer/innen, Herrn Beckmann Klasse 10a, Frau Brandt Klasse 10b, Hern Seidler Klasse 10c und Frau Sternik und Frau Hüther Klasse 10d und vom Schülersprecher, Simon Fritz, Abschiedsworte gesprochen. Herr Dr. Stephan und Frau Seibicke mussten viermal ihre Ansprache halten, auch das ist ein Novum gewesen. Nach der Zeremonie in der Turnhalle ging es auf den Schulhof, um dort ein gemeinsames Abschlussfoto für jede Klasse zu machen. Das war`s. Manchmal kommt alles anders als man denkt. Aber so geht es in diesen Coronazeiten wohl fast allen. "Diesen Abschlussjahrgang  wird man nicht vergessen", meinte Herr Dr. Stephan in seiner Rede und das hat etwas tröstliches. Dieser 10er Abschluss war etwas besonderes.


© Copyright 2020   OSR. www.otto-schott-realschule.de