Neigungskurse Start.Schulleben.
22.01.19
Von: A. Weitkamp

Versuche zur Verhaltensforschung


Mit viel Spannung wird das Verhalten der Maus in jeder Studie verfolgt.

Wie oft läuft die Maus bei Licht oder im Dunkeln über die Trennwände, war die Beobachtungsaufgabe.

Neugierig ist die Maus immer.

Zwei weiße Labormäuse tummeln sich seit drei Wochen in ihrem Käfig im Biologieraum. Jeden Dienstag und Mittwoch müssen sie ihr Können zeigen, denn dann hat der Neigungskurs Biologie Jahrgangsstufe 9 Unterricht. Nach längerer Zeit der Theoriebildung geht es nun seit den Weihnachtsferien in die Praxis. Ein selbstgebautes Labyrinth steht für alle Versuche zur Verfügung. Jede/r soll sich eine eigene Versuchsreihe überlegen, so gibt es Mäuse- und Mäusebussardtöne zu hören, Licht und Dunkelheit, verschiedene Naturmaterialien und Futter an verschiedenen Stellen des Labyrints zu sehen. Manches Verhalten ist sehr deutlich zu beobachten, manchmal laufen die Mäuse ganz anders als gedacht. "Schade, dass wir die Versuche nicht mehrmals wiederholen können", meinte Miran, "dann würde das Ergebnis deutlicher werden". Experimente mit lebenden Tieren benötigen viel Geduld und Vorarbeit. Das haben uns die Mäuse auf jeden Fall gelehrt.


© Copyright 2019   OSR. www.otto-schott-realschule.de